Aktuelles

ZF-Azubis spenden an Donauhof-Werkstätten

Wie in den vergangenen Jahren veranstaltete die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) auch in diesem Jahr wieder eine Tombola für den guten Zweck. Die rund 2.500 Euro, die dabei zusammenkamen, wurden an die Donauhof-Werkstätten Passau gespendet.

SpendenübergabeAusbildungsleiter Roland Biebl (v.l.) und Franz Schurm, Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei ZF, überreichten die Spende an die Verantwortlichen der Donauhof-Werkstätten Passau: Förderstättenleiterin Lydia Machleid und Josef Wenk, Leiter der Donauhof-Werkstätten.

Bei den ZF-Auszubildenden und dual Studierenden ist die Tombola, deren Erlös jährlich wechselnden sozialen Einrichtungen aus der Region zu Gute kommt, mittlerweile zur Tradition geworden. Dieses Mal wählten die jungen Erwachsenen die Donauhof-Werkstätten Passau als Begünstigte aus - eine Einrichtung zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben. 

Die ZF-Geschäftsleitung verdoppelte wie auch schon in den vergangenen Jahren die Erlöse aus dem Losverkauf der JAV. Zusätzlich steuerten die ZF-Ausbildungsmeister weitere Geldbeträge aus deren Kaffeekasse bei. So kamen insgesamt rund 2.500 Euro für den guten Zweck zusammen. Diese konnten kürzlich an die Verantwortlichen der Donauhof-Werkstätten übergeben werden.

Die Spende von ZF soll unter anderem für Notlagen der teils schwerst-mehrfach behinderten Donauhof-Mitarbeiter*innen verwendet werden, in denen eine andere Finanzierung, beispielsweise durch Kostenträger oder die Krankenkasse, nicht möglich ist.

 

Spende von 600 Euro für die donauhof-werkstätten

Spendenübergabe donauhofwerkstätten F. Lindinger

Herzlich "Vergelts Gott"  gesagt hat der Leiter der Caritas-Werkstätten Donauhof,  Josef Wenk. Er dankte Franziska Lindinger aus Unteriglbach für die großzügige Zuwendung von 600 Euro an die Caritas-Einrichtung. Die langjährige Caritassammlerin, die sich auch sonst vielfältig sozial und kirchlich engagiert, hat in einer persönlich für sie schweren Zeit das Herz für andere nicht verloren. Anlässlich der Beisetzung ihres verstorbenen Ehemannes hatte sie um Spenden zugunsten der donauhof-werkstätten anstelle von Blumen und Kränzen gebeten.

 

Spende von 250 Euro für die donauhof-werkstätten

Herr Andrej Stotland von der Passauer Filiale der Sparda-Bank Ostbayern e.V. überreicht den Spendenscheck an Einrichtungsleiter Josef Wenk (links)

Der Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e. V. stellt Kolleginnen und Kollegen in der Sparda Bank ein Budget zur Verfügung, die dieses für soziale Zwecke in der Region spenden können.

Erfreulicherweise hat Herr Andrej Stotland von der Filiale Passau die donauhof-werkstätten dafür ausgewählt. Einrichtungsleiter Josef Wenk freut sich über die großzügige Spende von 250,-- €.